ELTERNTALK - Jährliche interne Evaluation

 
elterntalk logo

Thema:

ELTERNTALK ist ein niedrigschwelliges und lebensweltorientieres Projekt der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitstelle Bayern e.V..

Seit dem Jahr 2001 geht ELTERNTALK neue Wege in der präventiven Elternbildung, im Sinne einer nondirektiven Zusammenarbeit von Eltern und Jugendschutz. Eltern treffen sich in ihren Wohnzimmern, um ihre Erfahrungen im Umgang mit Medien auszutauschen und sich gemeinsam mit Tipps im Erziehungsalltag zu stärken. Ein professionelles Verbundsystem sorgt dafür, dass die Moderator*innen nicht nur in der Methode ELTERNTALK fit sind, sondern auch über aktuelle und einschlägige Informationen zu den Themen Medien, Suchtprävention und Erziehung verfügen.

 

Vorgehen:

Die interne Evaluation verfolgt vor allem das Ziel, die Entwicklung von ELTERNTALK zu untersuchen. Die der Evaluation zugrunde liegenden Daten entstammen einer kurzen schriftlichen Befragung der teilnehmenden Mütter und Väter am ELTERNTALK mit den so genannten Gästekarten. Diese werden im Anschluss an einen ELTERNTALK ausgeteilt – das Ausfüllen ist dabei freiwillig. Darüber hinaus füllt jede Moderatorin/jeder Moderator für jede Talkrunde einen Auswertungsbogen aus, der Informationen zu den Eltern, sowie zum Talk selbst enthält.

Die erste interne Evaluation von ELTERNTALK wurde 2006 für die Jahre 2003-2005 durchgeführt. Seither erfolgt jährlich eine interne Auswertung der Moderations- und Gästekarten. Die Berichte der letzten Jahre können hier abgerufen werden.

 

Auftraggeber:

Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V., gefördert mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit, Sozialordnung, Familien und Frauen sowie des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

 

Team:

Dr. Renate Höfer, Dr. Florian Straus, Kathrin Weinhandl

 

Publikationen: