Evaluation der Entwicklungspartnerschaft "MünchenKompetent" im Rahmen der Europäischen Gemeinschaftsinitiative EQUAL, 2. Förderperiode (2005-2007)

 

Thema:

MünchenKompetent – unter diesem Titel startete im Juli 2005 die Münchner Entwicklungspartnerschaft (EP) im Rahmen der zweiten Förderrunde der Europäischen Gemeinschaftsinitiative EQUAL. Übergreifendes arbeitsmarktpolitisches Ziel von EQUAL in München ist die Entwicklung von Strategien zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit der Erwerbspersonen und der Anpassungsfähigkeit von ArbeitnehmerInnen und Betrieben. 15 Teilprojekte arbeiten mit unterschiedliche Zielgruppen, Ansatzpunkten und unter verschiedener Trägerschaft in den fünf Projektbereichen

  • Existenzgründung,
  • Lebenslanges Lernen,
  • Organisationsentwicklung,
  • Kooperation Schule und Arbeitswelt,
  • Good Governance.

Das IPP ist seit Oktober 2005 mit der Evaluation dieser Entwicklungspartnerschaft beauftragt.

 

Vorgehen:

Das Evaluationsvorhaben ist formativ und partizipativ angelegt. Eingesetzt wird ein Mix aus quantitativen und qualitativen Methoden, kombiniert mit einem Workshop-Angebot. Neben klassischen Verfahren der Evaluationsforschung (Soll-Ist-Abgleiche, Zielgruppen- und Betriebsbefragungen) werden stärker qualitativ orientiert die Vernetzungseffekte auf den verschiedenen Ebenen des Netzwerkes Equal untersucht.

 

Auftraggeber:

equalmünchen GmbH

 

Team:

Helga Dill, Dr. Florian Straus

 

Publikation:

Dill, Helga: Netzwerkevaluation im Equal-Alltag. Blick aus der Werkstatt. Vortrag am 14.11.2006 beim Workshop “Innovation und Netzwerk” der EQUAL-Programmevaluation in Potsdam. www.evaluation-equal.de